Sabine Kosmalla » Photography

Masthead header

Regina & Harry – Traumhafte After Wedding Session in den Rheinauen bei Speyer

Hach, eigentlich sollte an dieser Stelle jetzt etwas Persönliches kommen, aber ich möchte euch diese Beiden nicht vorenthalten. Müsst ihr euch noch ein wenig gedulden :-).  Die Beiden haben im Sommer in ganz kleinem Kreise geheiratet, was ich persönlich total klasse finde, weil sich aus der Erfahrung gezeigt hat, dass das Paar in kleinem Rahmen einfach mehr vom ganzen Fest hat. Und auch aus fotografischer Sicht ist es einfach persönlicher, emotionaler und man kann viel mehr in die Tiefe gehen.

Nichtsdestotrotz soll jedes Paar seine Form finden und sich dabei nicht von Außenstehenden beeinflussen lassen. Denn es ist ja schließlich der Tag des Brautpaares und man sollte versuchen sich frei von den Erwartungen von Familie und Freunden machen. Was nicht immer einfach ist. Aber es lohnt sich sich treu zu bleiben und so zu planen dass es sich authentisch und gut anfühlt. Dann spiegelt sich das auch auf den Fotos wieder. Klingt doch eigentlich ganz einfach.

Wie ihr bereits wisst, bin ich ein großer Fan von Ganztagesreportagen, weil sich in einem roten Faden und einer Bildsprache der Tag sich schön abbilden lässt später und nichts verloren geht. Für das Paar und die Gäste rast der Tag so schnell vorüber und es gibt nichts Schöneres als in Ruhe den Tag in Bildern immer wieder nachspüren zu können. Viele Momente ziehen so schnell vorbei.

Gerade weil es oft so schnell vorbei geht, entscheiden sich Paare immer wieder bewußt für eine After-Wedding-Session. Zum einen ist es manchmal auch das Budget, das nicht für eine Ganztagesreportage reicht aber meistens ist es auch ganz gezielt so gewählt. Man möchte beispielsweise seine Gäste an diesem Tag nicht zu lange warten lassen und sich nicht gehetzt und gestresst fühlen – keine gute Grundlage für schöne Erinnerungsfotos. Trennt man die Fotosession vom Hochzeitstag ist man entspannt, hat keinen Druck, das Wetter ist in der Regel gut, das Make-Up und Styling frisch und vor allem kann man diese Zeit miteinander richtig genießen. 

Auch wenn wir an diesem Tag ein wenig um das Wetter gebibbert haben, hatten wir großes Glück. Nach einem ordentlichen Regenguss können die Rheinauen nämlich schnell mal komplett unter Wasser stehen. Regina und Harry haben auch ihre Trauzeugen und Brautjungfern mitgebracht und so konnte ich vor dieser romantisch wilden Kulisse wirklich schöne Momente einfangen. Schon beim Bearbeiten war ich ganz verliebt in die Farben. Ich wünsche den Beiden alles erdenklich Liebe und euch jetzt viel Freude mit den Fotos!

 

Pflichtfelder*, Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht *

*

*